Aktivitäten

X-Wing: Rebellen VS. Imperium mit Shuttle

Die zweite Edition hat so einige Fertigkeiten komplett oder in ähnlicher Form von den Piloten der alten Edition übernommen. Dennoch ergeben sich neue Strategien, die noch entdeckt werden wollen und alte, die vielleicht nur in etwas anderer Variante wiederbelebt werden müssen. Das Lambda-Shuttle stand jetzt schon so lange bei mir rum und wurde bisher nur ein einziges Mal zu Zeiten der ersten Edition von mir geflogen. Daher kribbelte es mir in den Fingern eine Liste mit dem Shuttle für die aktuelle zu entwerfen.

Runde 2 wird eingeläutet.

Im Cockpit des Shuttles sitzt Koordinationsexperte Lieutenant Sai, der eine Aktion durchführen darf, die mit der des koordinierten Schiffs übereinstimmt. Mannschaftsmitglied Ciena Ree erlaubt einem koordinierten Schiff sich nach einer Fassrolle oder Schubaktion für einen Stressmarker um 90° zu drehen. Director Krennic hingegen verleiht dem Shuttle die Fähigkeit ein Ziel in Reichweite 3, vom koordinierten Schiff aus, zu erfassen.

Im TIE-Abfangjäger sitzt Turr Phennir mit dem Zustand “Optimierter Prototyp” und sollte in erster Linie vom Koordinieren profitieren. Drei TIE-Fighter ergänzten das Geschwader.

Die Rebellen umzingeln das Shuttle…

Alex konzentrierte das Feuer seiner Jäger auf das Shuttle und in Runde 3 wurde es in die Luft gepustet. Zwar hält dieses Schiff etwas aus, doch ist es alles andere als wendig und geht auch schnell zu Bruch, wenn der Feind es drauf anlegt. Nach diesem Verlust dachte ich, es wäre aus. Dafür blieben meine Jäger bis dahin alle unversehrt und so hing ich mich wieder voll rein.

… und es kam zum Stau.

In einem der folgenden Runden wurden gleich Alex Z und einer seiner B-Wing zerlegt, während die TIE-Fighter schon etwas angekratzt waren. Eine Runde später zerbröselte der erste meiner Fighter. Als dann in einer späteren Runde der zweite B-Wing runtergeholt wurde, schenkte Alex mir das Spiel.

Allerdings muss man auch sagen, dass ich unverschämtes Glück beim Verteidigen mit dem Abfangjäger gehabt habe. Zwei mal wurde auf ihn mit vier Schaden gefeuert und zwei Mal wich er mich vier Verteidigungswürfel komplett aus. Etwas Glück gehört eben auch dazu und ohne dem Abfangjäger, hätte es schon ganz anders ausgesehen. Auch ein TIE ist kurz der kompletten Vernichtung entgangen.

Seltene Aufnahme, wenn zwei Abfangjäger in freier Wildbahn dicht vorbei rauschen.

Das Spiel hat wirklich Laune gemacht. Unsere Spiele sind oft schon richtig spannend, aber dieses mal waren es wirklich schon harte Tänzchen. Das schreit nach einem Rückspiel in derselben Konstellation.

Verfasse den ersten Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere.