Dies und das

Arkham Horror LCG: Das Ende der “Das vergessene Zeitalter”-Kampagne

Quelle: boardgamegeek.com

Nun ging auch die vierte Kampagne von Arkham Horror für mich und meinen Bruder zu ende…

Gleich vorweg, ich werde hier keinen Inhalt der einzelnen Szenarien preisgeben. Wer aber überhaupt keine Information zu irgendwas lesen will, der schließe die Augen und halte die Ohren zu, denn über etwas werde ich berichten.

Wieder einmal haben die Autoren es geschafft meinen Bruder Basti und mich zu begeistern. Das Dschungelthema war zwar nicht ganz nach unserem Geschmack, aber es war dennoch nie langweilig. Wie man es aus den vorherigen Kampagnen schon kennt, haben sich die Entwickler immer etwas sehr Innovatives für jedes einzelne Szenario einfallen lassen, sodass wir nicht selten einen kleinen WOW-Moment erlebten.

Zwischen den einzelnen Szenarien gibt es immer wieder Situationen, wo wichtige Entscheidungen zu treffen sind, die mal kleine, mal große Auswirkungen auf kommende Szenarien haben. Außerdem gibt es im letzten Mythos-Pack noch eine kleine Überraschung, aber seht selbst.

Insgesamt war die Geschichte durchweg spannend und hat uns auf spielerischer Ebene sehr gefordert. So sehr, dass wir eigentlich schon nicht mehr damit gerechnet haben das Finale des Zyklus überhaupt zu schaffen. Aber hat man nicht bei jedem Finale dieses Gefühl?

Im folgenden möchten wir euch gerne unsere Charaktere vorstellen, mit denen wir uns durch die Kampagne gekämpft haben.

Roland Banks

Mein Ermittler. Zwar aus der 1. Generation, aber doch verlässlich.

Asset (20)
1x .45 Automatic
1x Machete
1x Roland’s .38 Special
1x M1918 BAR
1x Shotgun

1x Dr. Milan Christopher
1x Ichtaca
1x Venturer

2x Combat Training
2x Fieldwork
2x Magnifying Glass
2x First Aid
2x Pathfinder
2x True Grit

Permanent (2)
1x Keen Eye
1x Stick to the Plan

Event (6)
1x “I’ve got a plan!”
1x Dynamite Blast
2x Emergency Cache
1x Ever Vigilant
1x Prepared for the Worst

Skill (6)
2x Eureka!
2x Inquiring Mind
2x Unexpected Courage

Treachery (2)
1x Cover Up
1x Psychosis

Anmerkungen zum Charakter

Roland Banks ist ein Ermittler mit der Klasse Wächter, der Sucher-Karten bis Stufe 2 in sein Deck aufnehmen darf. Dies macht ihn, zusammen mit seinen Fähigkeitswerten (Stärke 4, Wissen 3) und seiner Charakterfähigkeit, zu einem Spezialisten in Sachen Monster bekämpfen und Hinweise entdecken. Eigentlich genau der Mann, den man für jedes Szenario braucht. Aus diesem Grund habe ich mich für Banks entschieden. Allerdings hat er das Problem, dass er sich nicht gut aus dem Staub machen kann, wenn es mal zu brenzlig wird. Dies konnte der Ermittler meines Bruder Finn Edwards (Schurke) dafür umso besser und so haben wir uns im Kampf gut ergänzt.

Zu Rolands Waffenarsenal zählen eine .45 Automatic, eine Machete, Roland’s .38er, M1918 BAR, eine Shotgun, sowie Dynamite Blast für den Fall, dass mal die Gegner zu zahlreich werden sollten und Prepared for the Worst für die schweren Einzelfälle. An eine Waffe kam man am besten mit dem Ereignis Prepared for the Worst, welches ich immer zu Spielbeginn der permanenten Karte Stick to the Plan angehängt habe. Auch Dynamite Blast und Ever Vigilant wurden so rausgesucht und beiseite gelegt, um ersteres stets griffbereit zu haben und mit letzteres, schnell und günstig in der ersten Runde Karten auf den Tisch zu bekommen.

Fieldwork und Pathfinder sind zwei geniale Karten für Sucher, denn man erhält pro Runde eine zusätzliche Bewegungsaktion und kann dann noch eventuell die nächste Probe um 2 erleichtern, falls sich ein Hinweis am Zielort befindet. Combat Training, Magnifying Glass, Keen Eye und die sämtlichen Fertigkeitskarten erhöhten dabei noch die Chancen auf einen Erfolg, wobei Inquiring Mind nur an Orten mit Hinweisen funktioniert, aber dafür dann einen ordentlichen Bonus verleiht.

Für Schutz und Heilung waren First Aid und True Grit überaus hilfreich. Gefährten wie Dr. Milan Christopher, Ichtaca (Teil der Kampagne) und Venturer trugen ebenfalls zum persönlichen Schutz bei und halfen zudem in fast allen Lebenslagen.

Allerdings war es, wie schon am Anfang erwähnt, immer schwer vor Feinden abzuhauen, wenn man sie nicht gleich mit ein, zwei Schüssen oder eine Ladung Dynamit umlegen konnte. Auch die Schwäche Cover Up führten zu großen Problemen, da Banks nur 5 geistige Gesundheit besitzt und er sich eigentlich kein seelisches Trauma leisten kann. Wie es meistens ja der Fall ist, zieht man die Schwäche natürlich immer dann, wenn es gerade am ungünstigsten ist.

Insgesamt hat mir der aber Ermittler sehr gut gefallen, auch wenn er nicht so viele Tricks drauf hatte wie mein ehemaliger Ermittler William Yorick (Survivor) und Banks eher schlicht ausfällt, macht er doch seinen Job sehr zuverlässig. Man kann also mit Roland als Ermittler nicht viel falsch machen und ist gerade für Einsteiger empfehlenswert.

Finn Edwards

Bastis Schurke, der sich ebenfalls sehen lassen kann.

Asset (13)
2x .41 Derringer
2x Lockpicks
1x Lupara
2x Cat Burglar
1x Expedition Journal
2x Fence
1x Liquid Courage
2x Pickpocketing

Permanent (1)
1x Streetwise

Event (11)
2x Contraband
2x Daring Maneuver
2x Eavesdrop
1x Emergency Cache
2x Live and Learn
1x Smuggled Goods
1x Sneak Attack

Skill (6)
2x “Watch this!”
2x Guts
2x Manual Dexterity

Treachery (3)
1x Caught Red-Handed
1x Internal Injury
1x Paranoia

Verfasse den ersten Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.