Aktivitäten

Kaufhausraub und Kriegskunst

Magic Maze

Gestern stand mal wieder der wöchentliche Besuch bei Kollege Alex an und dabei lernte ich Das Spiel Magic Maze kennen, das auch für dieses Jahr zum Spiel des Jahres nominiert wurde.

Das Ende eines erfolgreichen Einkaufsbummels.

Hier versuchen wir als Helden, die bei einem Abenteuer leer ausgegangen sind, unsere Beute in einem Kaufhaus zu stehlen. Dazu müssen wir dieses jedoch komplett erkunden, den passenden Laden für jeden einzelnen Charakter finden, ihn dort hineinschicken, anschließend alle Helden durch dessen gleichfarbigen Ausgang hinausführen und das alles in Echtzeit, bevor der Sand in der Uhr durchgerieselt ist. Dabei können die Charaktere nur neue Plättchen an Durchgängen ihrer eigenen Farbe entdecken, sich zu gleichfarbigen Portale bewegen und auf Sanduhrenfelder die Sanduhr umdrehen, um mehr Zeit zu gewinnen. Klingt doch unter diesen Umständen eigentlich recht einfach, wenn da nicht… wenn da nicht die Tatsache ist, dass nicht jeder Spieler eine Figur in eine beliebige Richtung bewegen darf. Jeder Spieler bekommt ein Plättchen, auf dem die Bewegungsrichtungen und Aktionen aufgeführt sind, die ein Spieler mit einer Figur durchführen kann. So kann ein Spieler bspw. eine Figur nur nach oben oder rechts bewegen, während eine anderer die Figuren über die Rolltreppen versetzen oder neue Räume erkunden kann. Das macht die Lage ziemlich verzwickt und man muss gut zusammenarbeiten, um gemeinsam das Ziel zu erreichen. Außerdem darf nicht geredet werden, außer, wenn die Sanduhr umgedreht wird und solange ein Spieler nichts macht. Zudem kann man noch einen großen, roten Holzpöppel vor einem Spieler hinstellen, um ihn darauf aufmerksam zu machen, dass er seinen Job machen muss.

Das Spiel ist regeltechnisch eigentlich recht simpel und führt weitere Elemente von Szenario zu Szenario ein. Allerdings muss man sehr aufmerksam und schnell sein, was bei manchen wohl eher schnell in Stress und Frust ausarten kann. Trotzdem… Ich finde das simple Konzept einfach genial und macht im Team einfach großen Spaß 😀

BattleLore 2

Das erste Spiel…
… und das zweite.

Auf dieses Match habe ich mich ganz besonders gefreut. Seit langer Zeit schon, wollte ich endlich mal wieder eine Runde BallteLore spielen. Vor allem, da ich bisher die alten Erweiterungen nur ein einziges Mal in Aktion gesehen habe und die neuen überhaupt noch nicht. Wir haben sogar gleich zwei Runden geschafft und ich freue mich schon auf die nächste Woche, denn dann geht es in weiter 🙂 Dann werde ich hoffentlich wieder die Armeen der mächtigen Daqan Lords (Menschen) und Alex die unbarmherzige, wilde Horde der gefürchteten Uthuk Yllan (Dämonen) ins Gefecht führen. Vielleicht kommen auch schon die Untoten auf’s Feld. Ich kann es kaum noch erwarten.

 

 

Verfasse einen Kommentar (3 Kommentare)

Beim ersten hast Du zum Ende hin ganz ordentlich aufgeholt, aber das zweite ist von den Siegbedingungen einfach besch… her gewesen 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.